Kaninchen, Meerschweinchen & Co

Sie wollen einige dieser liebenswerten, putzigen Gesellen in Ihre Familie aufnehmen? Viel Vergnügen!
Natürlich wissen Sie, dass Ihre Zwergkaninchen laufen, springen, hakenschlagen wollen und es ist eine wahre Freude, sie dabei zu beobachten. Löcher in Ihren Polstermöbeln, fehlende Teppichfransen, interessante Einkerbungen an Stuhlbeinen und Schrankecken werden sie daran erinnern, dass Ihre Langohren mit durchaus ernstzunehmenden Nagezähnen ausgestattet sind.

Gerade Zwergkaninchen, Meerschweinchen oder Hamster werden oft auf Bitten der Kinder angeschafft, aber nur in den wenigsten Fällen sind es dann ausschließlich Ihre Kinder, die sich 6 bis 10 Jahre lang um die Pflege, Beschäftigung und Fütterung der Tiere kümmern. Auch sind die kleinen Nager längst nicht so anspruchslos und einfach zu halten, wie oft angenommen wird. Damit Sie und Ihre Kinder viel Freude an diesen Tieren haben und Ihre neuen Hausgenossen sich bei Ihnen wohlfühlen, möchten wir Ihnen hier einige Hinweise geben.

Bis auf den Hamster, welcher als Einzelgänger meist nicht zu mehreren gehalten werden kann, sollten Sie sich immer für zwei oder mehr Tiere entscheiden. Ist ein männliches Tier dabei, ist es ratsam, dieses kastrieren zu lassen, sofern Sie nicht züchten möchten. Auch ältere Tiere können Sie mit etwas Geduld meist noch gut an Gesellschaft gewöhnen.
In Büchern heißt es oft, man könne Kaninchen und Meerschweinchen bei ausreichend Beschäftigung auch einzeln halten. Was aber ist "ausreichend"?
Mehr als 1 Stunde täglich streicheln, spielen, füttern ist nur in seltenen Fällen möglich, sehr oft ist es jedoch, nachdem sich die erste Begeisterung gelegt hat, wesentlich weniger.
Zwei Tiere sind nicht nur glücklicher (und somit gesünder!), es ist auch sehr viel interessanter und macht mehr Freude, sie zu beobachten.

Und wo sollen sie wohnen? Bitte sparen Sie nicht an der falschen Stelle und denken Sie daran, dass ein geeigneter Käfig auch bei Freilauf in der Wohnung niemals groß genug sein kann. Wir empfehlen eine Mindestgröße von 120 x 60 cm für 2 Zwergkaninchen oder Meerschweinchen. Ein Schlafhäuschen oder Tunnel aus unbehandeltem Holz wird gern angenommen.
Der ausgeprägte Bewegungsdrang eines Hamsters wird vielfach unterschätzt und die meisten im Handel angebotenen Hamsterkäfige sind viel zu klein und absolut ungeeignet. Hier ist ganz besonders Ihr Einfallsreichtum gefragt! Ob Sie selbst aus Platten und Drahtgeflecht einen ca 1 m³ (!) großen Würfel bauen oder einen entsprechenden Gitterkäfig kaufen und diesen auf mehreren Ebenen mit Häuschen, Leitern, Röhren, Ästen, alten Tüchern u.s.w. ausstatten, ist Ihnen und Ihrem handwerklichen Geschick überlassen. Sie werden jedoch schnell feststellen, dass sich die Mühe lohnt, denn Ihr Hamster wird sich sichtlich wohlfühlen und es ist richtig spannend, Ihn bei seinem Tun zu beobachten.
Glasbehältnisse sind für alle Nager ungeeignet, weil darin keine ausreichende Durchlüftung gewährleistet ist.

 

Ihre Zwergkaninchen werden besonders vom Freilauf in Ihrer Wohnung begeistert sein! Damit auch Sie sich daran erfreuen können ist es sinnvoll, ein Zimmer mit weniger wertvollen Möbeln dafür auszuwählen, sämtliche Kabel zu sichern und den Tieren zum spielen und nagen z.B. unbedruckte Pappkartons hinzustellen.
Bei Meerschweinchen, die meist nicht stubenrein werden, ist noch auf einen geeigneten Untergrund zu achten. Mit ein wenig Geschick und Phantasie können Sie aber auch einen Zimmerauslauf bauen und so den Tieren zusätzliche Bewegung und Beschäftigung ermöglichen, ohne um Ihre Einrichtung fürchten zu müssen.
Wenn Sie über einen Garten verfügen bietet sich hier natürlich die Möglichkeit, ein Freigehege einzurichten.

Und wozu dieser Aufwand? Sie können durchaus ein einzelnes Tier in einem winzigen Käfig halten, täglich füttern und gelegentlich saubermachen. Ihr Kaninchen oder Meerschweinchen oder Hamster wird überleben und sich nicht beschweren. Ihre Kinder werden schnell das Interesse verlieren "Der sitzt ja nur rum und frisst..." und Sie werden sich über die zusätzliche Arbeit ärgern. Glücklich ist dabei keiner und bald werden Sie überlegen, wie Sie das nun lästig gewordene Tier wieder loswerden.

Die kleinen Nager sind allesamt äußerst interessante, possierliche, freundliche Tierchen, an denen Sie und Ihre Kinder viel Freude haben können. Wenn Sie es wirklich wollen.

Falls Sie noch Fragen zur Haltung und Pflege dieser oder anderer Tiere (Ratten, Mäuse, Chinchillas u.ä.) haben, können Sie sich gern an uns wenden.
Auch würden wir uns sehr über Fotos / Baupläne Ihrer selbstgebauten Käfige, Ausläufe und Freigehege freuen und diese dann auf diesen Seiten veröffentlichen.

zurück
zur Tierhaltung